Hallux

Hallux valgus bezeichnet den krankhaften Schiefstand der großen Zehe, die im Großzehen-Grundgelenk zum Fußaußenrand hin abweicht. Ursache ist meist eine Abweichung des ersten Mittelfußknochens in Richtung Fußinnenrand.

Die Sehnen zu den Zehen verlaufen nicht mehr zentral über das Gelenk, sondern weiter seitlich und ziehen die Zehen in eine schiefe Position. Da meist gleichzeitig der erste Mittelfußknochen zur Innenseite des Fußes hin verdreht ist, tritt der Großzehenballen am Fußinnenrand oft deutlich hervor. Dadurch bilden sich häufig schmerzhafte Entzündungen, die durch den Druck des Schuhschafts verursacht werden. Daneben kommt es durch den Druck der Großzehe auf die kleinen Zehen oft zu Fehlstellungen der benachbarten Zehen.

Oft ist ein Spreizfuss die Ursache für den Hallux valgus: Durch das Einsinken des vorderen Quergewölbes beim Spreizfuß kommt es zu einer Verbreiterung des Ballenbereichs, einer anderen Winkelstellung und somit auch zu einer schiefen Stellung vornehmlich der ersten Zehe.

Meist jedoch liegt die Ursache für einen Hallux valgus im jahrelangen Tragen von falscher Fußbekleidung. Der natürliche und gesunde Normalfuß weist eine leichte Spreizung der Zehen zueinander auf. Allerdings wird auf diese Tatsache in der Schuhmode kaum Rücksicht genommen.

Eine einmal eingetretene deutliche Schiefstellung der großen Zehe lässt sich nur durch eine Operation korrigieren. Das ist vor allem bei Schmerzen angeraten. Das Operationsverfahren wird In Abhängigkeit von der Ausprägung des Hallux valgus und den bestehenden Beschwerden gewählt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top